Behandlung von Würmern und Parasiten ohne Chemie


Entwurmung mit Pilzen

Shiitake – Lentinula edodes- König der Heilpilze

 

Der Shiitake ist hervorragend zur Entwurmung bei Magen- und Darmwürmern geeignet.

Der berühmten Arzt Ri Wu der Ming Dynastie, entdeckt dies schon vor langer Zeit.

 

Man kann ihn auch vorbeugend geben, zudem hat er eine regulierende Wirkung auf das Immunsystem und verfügt über weitere zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten.

 

Nach einer Wurmkur (oder einer Antibiotikatherapie ) empfiehlt sich zudem die Einnahme des Agaricus bisporus, besser bekannt als Champignon.

 

Der Agaricus bisporus verfügt über eine sehr gute antibakterielle Wirkung gegen verschiedene Bakterien,  unter anderem E. Coli, Streptokokken oder Helicobacter pylori und er fördert die Besiedelung der Darmschleimhäute mit probiotischen Bakterien. 

 

Die Einnahme/ Dosierung richtet sich nach verschiedenen Faktoren. Bei Fragen dazu können Sie sich gern an mich wenden. 


Entwurmen mit Kürbiskernen

Eine bewährte Entwurmung ist die Gabe von Kürbiskernen.

 

Kürbiskerne enthalten Aminosäure Cucurbitin, die gegen Würmer wirkt, sie regen die Darmtätigkeit an und sie können abführend wirken, was bei der Entwurmung gewünscht ist.

Dadurch werden die Würmer ausgeschieden.

 

Bio-Kürbiskerne frisch mahlen und für einen Zeitraum von ca. einer Woche 2 bis 3 mal Täglich verabreichen.

Dabei empfiehlt sich 1 Esslöffel pro 10 kg Körpergewicht 


Entwurmen mit Frquenztherapie

Eine weitere Möglichkeit, der Bekämpfung von lästigen Würmern, Parasiten, Bakterien und Viren ist die Frquenztherapie 7 – 20 – 7 – 20 nach Dr. Hulda Clark.


Innerhalb von nur etwa 60 Minuten können Bakterien und Parasiten, inklusive Egel, die der Zapperstrom erreichen kann, getötet werden.

Zur Unterstützung einer Behandlung mit dem Zapper und einem Darmaufbau, können diverse Kräutermischungen verwendet werden. 

 

Funktionsweise: Während der ersten 7 Minuten werden die ersten Parasiten vernichtet, danach erfolgt eine 20-minütige Pause. Während dieser Zeit können noch nicht eliminierte Parasiten nachfolgen. Das ganze wird insgesamt 3-mal wiederholt, was etwa einer Stunde gleichkommt. Das Gerät kann während der gesamten Zeit am Tier verbleiben. Empfehlenswert ist es diese Sitzung mehrmals zu wiederholen.

Nach Anwendung des Zappers kann es zu unangenehm aussehenden und riechenden Stuhlgang kommen. 

 

Bei Fragen dazu können Sie sich gern an mich wenden, ich berate Sie gern. 


Ich weise ausdrücklich auf folgendes hin: Der Zapper ist kein Ersatz für eine sorgfältige Behandlung oder einen therapeutischen Plan bei schweren Erkrankungen oder lebensbedrohlichen Zuständen. Im Übrigen ist die Wirksamkeit der bioenergetischen Behandlungsmethoden nach schulmedizinischer Anschauung nicht beweisbar. 

Die Frequenztherapie und deren Wirkungen sind wissenschaftlich umstritten und werden von der Schulmedizin nicht anerkannt. Beschriebene Folgen einer Frequenztherapie-Behandlung beruhen ausschließlich auf Erfahrungswissen. Wissenschaftliche Nachweise über die Wirkungen einer Frequenztherapie nach den anerkannten Regeln und Grundsätzen wissenschaftlicher Forschung liegen nicht vor. Der Verlauf einer Frequenztherapie-Behandlung hängt zudem stets von individuellen Faktoren des Patienten ab. Eine konkrete Wirkung kann deshalb nicht zugesichert werden.


Giardien-Befall – was tun?

Giardia Garaus

Gegen Giardien ist ein Kraut gewachsen. Drei, um genau zu sein. Oregano, Thymian und Majoran werden unterstützt von den Vitalpilzen Hericium und Coriolus, damit Giardien keine Chance mehr haben.

Giardia Garaus ist auch für den regulären Darmaufbau von Hunden und Katzen geeignet, beispielsweise nach der Gabe eines Antibiotikums.

Dosierung: Um den Effekt bei Giardienbefall noch zu steigern, werden 2 Messlöffel Giardia Garaus in 500ml Kefir eingerührt. Kefir ist laktosefrei und kann deshalb auch für Katzen verwendet werden. Von der Mischung gibt es nun 3 Tage lang 3-4mal täglich 1 Esslöffel pro 10 Kilo tierisches Lebendgewicht. Hunde bekommen dies als Alleingabe und erst nach den 3 Tagen zusätzlich zur Schonkost. Katzen sollten von Anfang an Schonkost bekommen und nicht fasten.

Zutaten: Hericium, Coriolus, Oregano, Thymian, Majoran

 

Lesen Sie hier, in einem tollem, umfangreichen Artikel, mehr zum Thema Giardien beim Hund.


Da ein starker Parasitenbefall auch gesundheitliche Schäden hervorrufen kann, ist es ratsam nach einer natürlichen Entwurmung (oder Wurmkur) oder einer Partisanenbekämpfung, bei Ihrem Tierheilpraktiker oder Tierarzt eine Kotuntersuchung auf evtl. noch vorhandene Parasiten durchzuführen zu lassen.




Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch oder über die Therapieanfrage zur Verfügung.


Wichtiger Hinweis:

Aus rechtlichen Gründen möchte ich Sie darauf hinweisen, dass der Inhalt auf den Seiten von www.tierhheilkunde-chemnitz.de ausschließlich dem Informationszweck dient und keinerlei Heilversprechen oder ähnliches darstellt.

Diese Informationen oder Texte stellen keine Beratung, Empfehlung, Diagnose oder Aufforderung im Hinblick auf den Kauf und/oder die Anwendung von in Texten erwähnten Mitteln oder Empfehlungen dar.

 

Sie ersetzen auch nicht den Besuch und die damit verbundene professionelle Beratung, Untersuchung oder Diagnose beim Tierarzt/in oder Tierheilpraktiker/in.

Sie dienen ausschließlich Ihrer Information und sollen weder zur Selbstdiagnose noch zur Selbstbehandlung bei Ihrem Tier auffordern.

Bitte wenden Sie sich bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer an Ihren/Ihre Tierarzt/in oder Tierheilpraktiker/in. 

Es kann daher keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die gegebenenfalls aus unserem Internet-Auftritt erwachsen könnten.